TZ Brodarica – KrapanjTZ Brodarica – Krapanj
Forgot password?

Krapanj

Krapanj ist die niedrigste und die kleinste bewohnte Insel an der Adria. Die maximale Höhe über dem Meer übersteigt nicht 1,25 m. Die Insel ist 300 m vom Festland entfernt. Krapanj ist eine Insel mit hundertjähriger Taucher-, Schwammtaucher- und Fischfangtradition.

Krapanj, bez. das Zentrum Krapanjs besteht überwiegend aus Steinhäusern, die eine Vernetzung von Steinstraßen bilden, was für die dalmatinische Region typisch ist. Aus diesem Netz stechen besonders der Pinienwald und das Kloster des hl. Kreuzes hervor, in dessen Museum zahlreiche Exponate, die vom Leben der Bewohner Krapanjs in vergangenen Zeiten zeugen, aufbewahrt werden.

imageframe-image

Souvenirladen und Schwammtauchergalerie Žitak – Fina Dalmata d.o.o.

Diese Galerie und Souvenirladen ist ein Familienbetrieb, der von Frau Divna Gašperov Jurić geführt wird. Hier werden Schwämme verarbeitet und verschiedene Andenken aus Schwämmen hergestellt. In der Galerie können verschiedene Arten von Schwämmen besichtigt werden und Andenken sowie Gegenstände für den täglichen Gebrauch im Haushalt und in der Kosmetik gekauft werden. Ebenso können verschiedene andere traditionelle Andenken besichtigt und gekauft werden. Im sympathischen und warmen Ambiente mit Inselflair werden Sie sich sicherlich wohl fühlen.

Ölmühle des hl. Lorenz aus dem Jahr 1584

Auf der Insel Krapanj gibt es das Museum Ölmühle des hl. Lorenz aus dem 15 Jahrhundert in dem sie präsentiert bekommen wie in dieser Zeit Olivenöl hergestellt wurde. Die ursprünglichen Originalmaschinen mit denen das Öl hergestellt wurde, Produkte aus Olivenöl, verschiedene Andenken versetzen Sie ins 15. Jahrhundert und sie bekommen alle Informationen die Sie interessieren. In der Museumsölmühle werden ebenfalls Poesieabende und Ausstellungen organisiert, sowie verschiedene Vorlesungen gerade wegen des authentischen Ambiente.

imageframe-image
imageframe-image

Die Kirche des hl. Kreuzes mit Kloster und Museum

Die Kirche auf der Insel Krapanj wurde im Jahr 1523 geweiht und dazu gehört ein Kloster mit einem Brunnen aus der Renaissance, sowie das Kirchenmuseum. Im Museum können auch alte Kirchgemälde, Inkunabeln, Schmuck und Amphoren, Koralle und Schwämme besichtigt werden. In der Kirche befindet sich das Kreuz aus Olivenholz, welches im Jahr 1523 aus Jerusalem gebracht wurde.

Tauchmuseum im Hotel Spongiola

Im kleinen Familienhotel Spongiola auf der Insel Krapanj kann die alte Tauchausrüstung, der schwere Tauchanzug, die schweren Schuhe und die erste hyperbare Kammer aus dem 19. Jhd. besichtigt werden. Hier befinden sich ebenfalls alte Bilder von Tauchern und Dokumentarfilme über das Tauchen und das Schwammtauchen in dieser Region.

imageframe-image